Inhalte der Ausbildung

Modul I
Tiergestützte Therapie: Entwicklung und Begriffsbestimmung; K9 Therapieteam: Anforderungen an das Team Therapeut und Hund; der Hund, Sozialisation des Therapiehundes.
Eignungstest
Einsatzbereiche: Wirkungen des Einsatzes von Therapiehunden auf psychischer, kognitiver und körperlicher Ebene; Filme und Praxis.

 

Modul II
Lernverhalten und Trainieren von Hunden, Hilfsmittel, Material, Clickertraining
Die Bedeutung der Haustiere für das seelische Erleben älterer Menschen
Einsatzlogistik: Organisation, Durchführung, Dokumentation
Stresssymptome und Stressoren beim Hund
praktische Arbeit und Übungen, Hausaufgabenverteilung.

 

Modul III
Hygiene, Seuchengesetz; Zoonosen + Hundekrankheiten
Einsatz in der Wohngemeinschaft für Schwerstbehinderte
Erste Hilfe am Hund.

 

Modul IV
Einsatz in der Wohngemeinschaft
Kommunikation und Ausdrucksverhalten des Hundes
Mensch und Hund – ein interspezifischer Sozialverband
Angst und Aggression beim Hund; Wie erlebt der Hund die Einsatzsituation?
praktische Übungen: Clicker-Training, Erste Hilfe am Hund.

 

Modul V
Arbeiten mit Laila und Frederic
Spiel und Aggression beim Hund; Kind und Hund
Risk Management, 12 Goldene Regeln.

Modul VI
Der Hund als Co-Pädagoge
Tierschutzgesetz, HVO, Grundlagen der artgerechten Hundehaltung

 

Modul VII
Rasseprofile
Prüfungsvorbereitung
praktische Prüfung in der Wohngemeinschaft für Schwerstbehinderte
schriftliche Prüfung

 

Recent Posts